EMA-XPS Online


[

[
=

Syntax: ($PRED <Prädikation>)  oder  [<Prädikation>]

wobei: <Prädikation> ::=
           {<compound-Prädikation> |
           <einfache-Prädikation> |
           (match <bql-Variable>
           {bab-lisp-Ausdr. |
           <bql-Variable>} |
           (element-of <bql-Variable>
           {<bab-lisp-Ausdr.> |
           <bql-Variable>} |
           <Lisp-Typ: T>}

PRÄDIKATIONEN sind Aussagen über das Wissen in
der Wissensbasis. Sie werden durch eckige Klammern
gekennzeichnet. Eine EINFACHE-PRÄDIKATION besteht
in der Regel aus einem Namen und einem oder zwei
Argumenten. Hat die Prädikation nur ein Argument, dann
wird sie einstellig genannt. Hat sie zwei Argumente, 
dann wird sie zweistellig genannt. Werden mehrere Prä-
dikationen verknüpft, so spricht man von einer
COMPOUND-PRÄDIKATION.

COMPOUND-PRÄDIKATIONEN sind mit [AND, [OR oder
[NOT verknüpft.

Eine einstellige Prädikation beschreibt eine
Frame-Instanz Beziehung.

Eine zweistellige Prädikation beschreibt eine
Beziehung zwischen einer Instanz und einem Wert.

Die Ausdrücke der Prädikation werden von links
nach rechts abgearbeitet.

Beispiel: >(ask [stadt _stadt]
             (kb-format "~% ~A" _stadt))
         #<HAUPTSTADT PARIS>
         #<STADT WUPPERTAL>
         #<HAUPTSTADT LONDON>
         #<STADT DEN-HAAG>
         #<HAUPTSTADT AMSTERDAM>
         NIL


EMA-XPS Online